Ich bin viersprachiger Event-Moderator.

Es ist faszinierend, als Event-Moderator Persönlichkeiten zu befragen und ihnen Geschichten zu entlocken. Oder wie wäre es mit der Königsdisziplin: dem Streitgespräch? Ich finde auch den richtigen Ton für Ihre Gala und Ihr Incentive.

Aus hochkarätigen Gästen unerwartete Informationen herauskitzeln fasziniert mich. Streithähne in Diskussionen im Zaum zu halten und trotzdem für Spannung zu sorgen ist herausfordernd. Natürlich sind die Kollegen von Funk und Fernsehen für all diese Aufgaben auch zu haben und bringen einiges an Glamour mit. Doch wenn die Gäste statt der Moderator der Star sein sollen, bin ich im Wallis und andernorts in der Schweiz die richtige Wahl – nur um einiges günstiger. Hier eine kleine Auswahl der Möglichkeiten:

  • Talkrunden
  • Interviews
  • Web-TV
  • Podiumsdiskussionen
  • Streitgespräche
  • Shows
  • Jubiläen
  • Messepräsentationen
  • Firmenanlässe in Sport und Kultur

Ich berate Sie bei der Planung - kostenlos

Wichtig: Kontaktieren Sie mich als Event-Moderator so früh wie möglich, denn ich kann Ihnen mit meiner grossen Erfahrung als Eventmoderator bei Talks, Podiumsdiskussionen und anderem mehr behilflich sein. Denn der Moderator kann nur teilweise retten, was bei der Zusammensetzung der Talk- und Diskussionsgäste oder bei der Wahl der Interviewpartner falsch gemacht wurde. Es wäre schade, wenn ich Ihnen keine Tipps mehr geben kann oder ich Ihnen gar einen Korb geben muss, weil ich mich mit dem Aufbau des Anlasses nicht anfreunden kann. Ein paar Tipps zur Zusammensetzung der Talkgäste:

  • Starten Sie Ihr Projekt in Sachen Talks und Diskussionen mit einem erfahrenen Talkmaster resp. Moderator. Dann können Sie sich das Durchlesen der nächsten Tipps sparen.
  • Wählen Sie bei Diskussionen ein Thema aus, das mit gegenteiligen Meinungen diskutiert werden kann. Bitte maximal vier Gesprächspartner bei Diskussionen, Streitgespräche ohne Ausnahme zu zweit.
  • Bei Talks: Wählen Sie Gäste, die nicht nur eine interessante Geschichte zu erzählen wissen sondern dies auch amüsant und spannend können.
  • Gehen Sie bei der Einladung der Gesprächsgäste nicht nach Sympathie vor. Im Zentrum muss die Frage stehen: Was kann der Gast Aussergewöhnliches oder Wichtiges zu dem Gespräch beitragen? Bei welchem Gesprächspartner ist der Nutzen für die Zuhörer am grössten?
  • Zögern Sie nicht, bekannte Namen anzufragen. Nein sagen kostet nichts, ein Ja hingegen ist wertvoll für Ihren Anlass und ist beste Werbung.
  • Wählen Sie nicht nur Themen, denen sie eindeutig zustimmen können. Kontroverse Ansichten zeigen, dass Sie als Organisator Mut haben, auch andere Stimmen zum Zug kommen zu lassen.
  • Und ganz wichtig, auch bei Galas und Firmenfeiern: Überladen Sie das Programm nicht. Besser wenige aber gute Programmpunkte, Gesprächsteilnehmer und Talkpartner als zu viele, die nicht interessieren. Lassen Sie dem Publikum auch Luft für eigene Diskussionen.

Einige Einsätze als Event-Moderator

  • Web-TV Swiss Life Immopulse: Redaktion und Moderation
  • EY Incentive Fiescheralp
  • Gipfelgespräche Bellwald
  • Yamaha Day Sursee
  • Gesprächsleiter Jahresversammlung Hauptstadtregion
  • ZAGG Luzern Standpräsentation
  • Firmensportevent Ernst&Young
  • Runder Tisch Gemeinde Grengiols
  • Diverse Polit-Talks eidg. und kant. Wahlen
  • Diskussionsrunde "Wohnen im Alter"
  • Irish beef in der Schweiz
  • Empfang der Snowboard Olympiasiegern und Weltmeisterin Patrizia Kummer
  • Präsentation Stadelfest Saas-Fee
  • Raiffeisen Mitarbeiter Skirennen Saas-Fee

 

Im Video ein Beispiel eines Interviews in Dialekt

 

schön kommunizieren . Hofacker 11 . CH-3993 Grengiols . mobile +41 79 316 61 39 . info@schoencom.ch