Texter für:

Website.

Nicht kurz sondern inhaltlich wichtig, relevant, müssen die Texte auf Websites sein, wenn Google und Co. sie finden sollen.

Texter für:

Werbung.

Emotionen wecken wollen alle. Aber vergessen Sie bitte die Sachinformationen in Ihren Publikationen nicht.

Texter für:

Medien.

Ist Fleisch am Knochen? Erst wenn Sie eine gute Geschichte haben, sollten Sie damit in die Öffentlichkeit.

Texter für:

Ghostwriter.

Reden, Vorträge, Bücher... was Sie wollen: Sie bringen Idee und Fakten. Ich fasse es für Sie als Ghostwriter in Worte.

Texter für:

Website.

Nicht kurz sondern inhaltlich wichtig, relevant, müssen die Texte auf Websites sein, wenn Google und Co. sie finden sollen.

Texter für:

Werbung.

Emotionen wecken wollen alle. Aber vergessen Sie bitte die Sachinformationen in Ihren Publikationen nicht.

Texter für:

Medien.

Ist Fleisch am Knochen? Erst wenn Sie eine gute Geschichte haben, sollten Sie damit in die Öffentlichkeit.

Texter für:

Ghostwriter.

Reden, Vorträge, Bücher... was Sie wollen: Sie bringen Idee und Fakten. Ich fasse es für Sie als Ghostwriter in Worte.

Texter schaffen ein Fenster.

 

Gut gemacht öffnet es den Blick auf Sehenswertes. Schlecht geschrieben, trübt es die Kraft der Augen.

Es gibt sie, die guten Veröffentlichungen: Passende Bilder, eingängige Grafik, gute Texte. Doch das ist leider die Ausnahme. Für Bilder holt man den Fotografen, für die Grafik den Gestalter. Doch die Texte? Entweder ist es eine Ansammlung von gefühlstriefenden Werbefloskeln oder ein vor Sachlichkeit staubender Buchstabensalat. Von der richtigen Grammatik und Rechtschreibung ist gar nicht erst die Rede. All das nur, weil man sich den Texter spart.

 

Gute Texte

Grundsätzlich gilt: Ein Texter scheibt, um verstanden und nicht um bewundert zu werden. Ob die Informationen im Text Gefühle oder Sachinhalte vermitteln sollen, macht keinen Unterschied. Ein schlechter Text vermittelt in jedem Fall den falschen Inhalt.

 

Ein paar Tipps für Selber-Texter

  • Sich kurz halten! Damit ist vor allem die Satzlänge gemeint. Ein Komma pro Satz genügt, keins ist besser.
  • Fremdwörter gehören in den Duden! Für (fast) alles gibt es ein deutsches und für (fast) alle verständliches Wort.
  • Füllwörter vermeiden! Was nur dem (schlechten) Stil, nicht aber dem Inhalt dient, weglassen.
  • Umständlich ist unverständlich! Sich einfach ausdrücken ist viel besser aber auch schwieriger.
  • Positiv bleiben! Eine bejahende Sprache wirkt lesefreundlich.
  • Denken, schreiben, denken, überarbeiten, denken, veröffentlichen! Genau in dieser Reihenfolge, bitte!

Einfach oder nicht?

Ist doch ganz einfach! Auch mit dem Wissen, dass ich für diesen kurzen Text über eine Stunde benötigt habe?

  • Kurze, maximal 15 Worte lange Sätze mit höchstens einem Komma.
  • (Fast) keine Fremdwörter (bei der Überarbeitung ersetzt wurden Wörter wie Publikationen, prägnante, Designer, emotionale, Emotionen, Informationen).
  • Verständliche Vermittlung von Sachinhalten: Oder haben Sie den Inhalt nicht verstanden?
  • Erreichung des Lesers auf der Gefühlsebene: Oder sind Sie jetzt der Meinung, dass Sie einen guten Text auf jeden Fall selber schreiben können?

Angebot an Texten

Wer die Tipps ohne Probleme umsetzen kann, der oder dem gratuliere ich! Sie sind der bessere Texter als ich. Wer sich das nicht zutraut, der oder dem helfe ich gerne.

 

Aktuelle Kunden, die schön kommunizieren vertrauen

  • Swisslife Immopulse: Blog, Texte Onlinemarketing, Website.
  • Forst Aletsch: Website und Blog SEO-Texte
  • Obergoms Tourismus: Neue Website ab Nov. 2016, Prospekttexte, Texte für Ortstafeln.
  • First GmbH, Beat Ambord: Blog.
  • Walmonag: Kundenzeitung.
  • Forst Aletsch-Goms: Kundenzeitung.
  • Swiss First Alpine Hotels

schön kommunizieren . Hofacker 11 . CH-3993 Grengiols . mobile +41 79 316 61 39 . info@schoencom.ch